HipHop-Workshop mit Dodzi Dougban (gl)

Text: Louisa Yooh

Am 11. Februar 2017 fand in Essen ein HipHop-Workshop mit dem Tänzer Dodzi Dougban statt. Obwohl Dodzi selbst gehörlos ist, ist er mit Tanz und Musik aufgewachsen, und kann sich eine Welt ohne Rhythmus und Takt nicht mehr vorstellen. Er zeigte uns, wie auch Hörgeschädigte bzw. Gehörlose die Musik "erspüren" können. 

 

Beim Tanzen geht es u.a. auch darum, ein gutes Körpergefühl zu bekommen und Selbstsicherheit zu gewinnen. Deswegen standen am Anfang jede Menge Improvisation auf dem Plan. Jeder durfte sich zuerst nacheinander eigene Tanzschritte ausdenken, welche wir versucht haben auswendig zu lernen/bzw. zu tanzen, ganz nach dem Prinzip "Ich packe meinen Koffer". Als wir die Schritte auswendig konnten, ging es ins schnellere Tanzen über. Dann wurde die Musik zum Tanzen angemacht und uns immer mehr Schritte dazu gezeigt, die wir versucht haben, nachzumachen.

 

Zum Schluss zeigte uns Dodzi mehrere Arten des HipHops, wie z.B. Roboterdance oder auch Tutting. So lernten wir - in Begleitung von lauten, spürbaren Bässen - Moves mit Füssen und Händen und Bewegungsabfolgen, die Spass machen und mit denen man zu Hip-Hop-Musik sehr gut tanzen kann. Danach haben wir Dodzi alles Mögliche fragen können und weitere Informationen über das HipHop Tanzen der Gehörlosen erfahren. Es war ein erfolgreicher und schöner Tag in Essen. Mit Dodzi zu tanzen, ist sehr interessant gewesen und hat Spaß gemacht! Wir haben viel gelacht dabei, Fazit: Yo, läuft! ;)

 

Informationen zum nächsten Treffen:

Samstag, den 11.03.2017 / Doppel-Vortrag in Düsseldorf

Kommentar schreiben

Kommentare: 0