Doppelvortrag im GL-Zentrum in Düsseldorf

Text: Kristin Reker

Am 11. März 2017 trafen sich die Mitglieder der Usher-/Taubblinden Jugend NRW in Düsseldorf zu einem Doppelvortrag von Kristin Reker und Melanie Drewke. Es sind nicht nur Betroffene gekommen, sondern auch viele weitere interessierte Besucher, was uns sehr gefreut hat!

 

Nach einer kleinen Einführung ging es los - Kristin hielt zuerst ihren Vortrag (in Lautsprache, 2 Dolmetscher übersetzten in DGS) über ihre persönlichen Erfahrungen in den USA beim mittlerweilen berühmten 'Seabeck Deafblind Retreat'. Sie zeigte viele Bilder und Videos, die einen ersten Eindruck von der Location und dem Angebot vermittelten. Desweiteren zeigte Kristin, was "Pro-Tactile" eigentlich bedeutet, und was die besonderen Merkmale dieser Kommunikationsphilosophie sind. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz: Anhand von Tanz- und Party-Videos demonstrierte sie, wie herrlich offen und durchgeknallt die Amis sein können, und wie der sagenumwobenen 'Seabeck-Spirit' aussieht ;) Am Ende gab es eine kleine Fragen & Diskussionsrunde. Einige der Besucher waren ebenfalls schon einmal in Seabeck gewesen und berichteten von ihren durchweg positiven Erfahrungen dort. Besonders beeindruckt waren alle ehemaligen Teilnehmer vom Selbstbewusstsein und der pro-taktilen Kommunikation der Taubblinden in den USA. Gemeinsam stellten wir Überlegungen an, wie man dies auch in Europa/Deutschland etablieren könnte? Uwe Zelle berichtete, dass in Skandinavien bereits seit 20 Jahren ein haptisches System existiert! Nach soviel Input war der/die ein oder Andere eventuell motiviert, sofort seinen Koffer zu packen und selbst in die USA zu fliegen! ;)

 

Nach einer Kaffeepause mit vielen Gesprächen untereinander stellte Melanie ihre Arbeit im Kompetenzzentrum für Taubblindheit vor, diesmal in DGS. Sie gebärdete von ihren Aufgabenbereichen und der Zielsetzung ihrer Arbeit. (Die Dolmetscher übersetzten dies wiederum synchron in Lautsprache) Ein Schwerpunkt von Melanies Arbeit ist die Aufklärung und Beratung von Betroffenen, aber vor allem auch bei Multiplikatoren und Entscheidern (z.B. in der Politik) Auch hier wurden anschliessend wieder viele konkrete, interessierte Fragen gestellt und diskutiert.

 

Fazit: Ein schöner, geselliger und informativer Nachmittag, der anschliessend mit über 12 Personen im nahelegenden rheinischen Lokal "Weise" seinen Ausklang fand!

 

Informationen zum nächsten Treffen:

Samstag, den 08.04.2017 /  Ausflug in den Movie-World-Park in Bottrop

Kommentar schreiben

Kommentare: 0